Home Kartenansicht Zeitstrahl
1977

Am Anfang war die Aphrodite

1978

In guter Nachbarschaft

1979

Alles auf eine Karte

1980

Mit dem VW-Bus durch England

1981

Der erste Stiftungslehrstuhl

1982

Der Rechtsstaat – eine Idee, zwei Wege

1983

Auf Wachs geschrieben

1984

Der weiße Blick auf das vorkoloniale Afrika

1985

Gläserne Antike

1986

Eine Kirche ohne Ecken und Kanten

1987

Begrabene Papstkirche

1988

Forschungen über die Peripherie der Peripherie

1989

Die Toten von Assos

1990

Der Tempel unter dem Kartoffelacker

1991

Wissenschaft international – Stationen einer Karriere

1992

Die verschwundenen Burgen des Breisgaus

1993

Ausgezeichneter Nachwuchs

1994

Ein 2000 Jahre altes Schiff geht auf Reisen

1995

Kontinuitäten oder revolutionärer Bruch?

1996

Antikes Wohnen

1997

Wiederaufnahme einer Forschungstradition

1998

Das Erbe des Wettergottes

1999

Mit Sinn und Verstand

2000

Ein Spaziergang durch die Menschheitsgeschichte

2001

L'art pour l'Académie

2002

Forschung ohne Grenzen

2003

Das Aufblühen eines Orchideenfachs

2004

Anweisungen für den Weltanschauungskrieger

2005

Vom Krieg zum Krieg

2006

Eine Weinlaube in der Wüste

2007

Referenzrahmen des Krieges?

2008

Eine umgekehrte Pyramide in der Erde

2009

Kuti-e Baghtscha – Ein Garten mit Aussicht

2010

Gelebter Glaube

2011

Der Krieg im Familiengedächtnis

2012

Jede Menge Arbeit

2013

Grenzverläufe

2014

Malis Erbe auf der Flucht

2015

Ein Zuhause für die Götter

2016

Mare Nostrum

1987

Begrabene Papstkirche

San Lorenzo in Damaso

Projektleitung

Prof. Dr. Christoph Luitpold Frommel
Prof. Dr. Richard Krautheimer (†)

English summary

San Lorenzo in Damaso was one of the most significant churches of early Christendom in Rome. Built in 380 AD by pope Damasus, the basilica was demolished 1100 years later. With the construction of a new palace complex order by cardinal Raffaele Riario, the church was relocated. Therefore, the location of the original church’s foundation had long remained an open question. With support from the Gerda Henkel Foundation, Prof. Dr. Christoph Luitpold Frommel, then the director of the Bibliotheca Hertziana, and the German-American art historian Prof. Dr. Richard Krautheimer conducted a geo-radar exploration in 1988, which confirmed the location of the church’s remains inside the Palazzo Cancelleria. The excavations that followed brought forth many new insights about the long history of San Lorenzo in Damaso, which were published in two comprehensive volumes.

San Lorenzo in Damaso gehörte einst zu den bedeutendsten frühchristlichen Kirchen Roms. Papst Damasus hatte die Basilika um 380 n. Chr. errichten lassen. Rund 1100 Jahre später verschwand sie jedoch von der Bildfläche: Kardinal Raffaele Riario, ein Großneffe von Papst Sixtus IV., gab an gleicher Stelle den Bau eines großen Palasts in Auftrag, in dem die Kirche einen anderen Platz erhielt. Lange Zeit war der genaue Verbleib der ursprünglichen, frühchristlichen Fundamente eine offene Forschungsfrage. Noch zu Riarios Lebzeiten wurde der Palastkomplex konfisziert und als Palazzo Cancelleria zum Sitz der päpstlichen Kanzlei gemacht. Heute beherbergt die Cancelleria den höchsten Zivil- und Strafgerichtshof der Katholischen Kirche.

Das Innere der Kirche heute

[Bildquelle:

antmoose, Roma-sanlorenzoindamaso3, CC BY 2.0

]

1986 gaben der damalige Direktor der Bibliotheca Hertziana, Prof. Dr. Christoph Luitpold Frommel, und der deutsch-amerikanische Kunsthistoriker Prof. Dr. Richard Krautheimer mit Unterstützung der Gerda Henkel Stiftung zwei vorbereitende Geo-Radar-Sondierungen an der Stelle in Auftrag, an der sie die frühere Basilika vermuteten. Aufgrund der positiven Ergebnisse stellten die Stiftungsgremien im November 1987 Fördermittel für eine umfangreiche Grabung zur Verfügung. Die im März 1988 beginnenden Arbeiten erbrachten die Bestätigung, dass die Forschergruppe tatsächlich auf die frühchristliche Basilika gestoßen war. „Sensationeller Fund“ titelten die Zeitungen.

Durch Folgegrabungen konnte die deutsch-italienische Forschergruppe weitere bauliche Veränderungen und Erneuerungen (beispielsweise infolge von Bränden) aufzeigen und wesentliche Aufschlüsse über die Geschichte der Basilika gewinnen. Zudem konnte nachgewiesen werden, dass die Geschichte San Lorenzos in Damaso weiter zurückreicht als zunächst gedacht: Papst Damasus hatte in seine Kirche einen bereits existierenden Vorgängerbau mit einbezogen, der seinerseits auf wesentlich älteren Fundamenten ruhte.

Im Jahr 2009 wurden die Forschungsergebnisse in zwei umfangreichen Publikationen veröffentlicht.

Prof. Dr. Luitpold Frommel berichtet von den Grabungen

In unserer Bildergalerie erleutern die Bildunterschriften von Professor Frommel die damaligen Grabungsarbeiten und Funde.

Projektinformationen

Projekttitel San Lorenzo in Damaso
Projektleitung   

Prof. Dr. Christoph Luitpold Frommel
Prof. Dr. Richard Krautheimer (†)

Institution Bibliotheca Hertziana, Rom
Fachbereich Archäologie
Datierung 380 n. Chr.

Karte

Projektort
   
Projektleitung
Prof. Dr. Christoph Luitpold Frommel
Prof. Dr. Richard Krautheimer (†)

Titelbild: Cortile (Innenhof) des Palazzo della Cancelleria in Rom heute. Bild: Peter1936F, Cortile, Palazzo della Cancelleria, Roma, CC BY-SA 3.0

2004

Anweisungen für den Weltanschauungskrieger

 

1978

In guter Nachbarschaft